Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Um am heutigen Markt erfolgreich sein zu können, sollten Unternehmen über eindeutig definierte Prozesse verfügen.

Dafür bieten gelebte Qualitätsmanagementsysteme (QMS) nach DIN EN ISO 9001 klare Vorteile: Sie fordern für das nach QMS organisierte Unternehmen, die eigenen Prozesse zu beschreiben, einzuführen, umzusetzen, ständig zu überprüfen und zu optimieren.

Die Umsetzung betrieblicher Organisation auf Basis eines Qualitätsmanagementsystems ist seit Einführung der international einheitlich geltenden Qualitätsmanagement-Norm DIN EN ISO 9001 ein immer häufiger umgesetzter Unternehmenssteuerungsprozess, der oft aufgrund von Kundenanforderungen eingeführt wird, jedoch vermehrt auch aus unternehmensinterner Veranlassung.

So tragen beispielsweise die Analyse der Kundenanforderungen und die Durchführung der beherrschten Dienstleistungs- und Produktionsprozesse dazu bei, dass die Kunden konstant und gemäß ihren Erwartungen qualitativ hochwertig beliefert werden können.

Nur Unternehmen, die diese hohen Kundenerwartungen dauerhaft erfüllen, können ein hohes Maß an Kundenzufriedenheit erreichen und somit ihre Kunden langfristig an sich binden.

Damit werden im Regelfall Kundenanforderungen erfüllt, aber auch eine Stärkung der Marktposition, sowie die Effizienzsteigerung der Unternehmensprozesse angestrebt.

Dies beinhaltet für die liefernden Unternehmen die Notwendigkeit der kontinuierlichen Überprüfung, Bewertung und ständigen Verbesserung des eigenen Managementsystems und damit der betrieblichen Prozesse sowie als Folge - deren Ergebnisse.

Durch die Revision der Norm DIN EN ISO 9001 im September 2015 entsteht für die bereits nach Revision 2008 zertifizierten Unternehmen die Notwendigkeit, ihr QMS innerhalb der Übergangsfrist bis 2018 auf den neuen Revisionsstand zu migrieren und gleichzeitig die Überwachungsaudits im aktuellen Gültigkeitszeitraum nach dem bestehenden Revisionsstand durchzuführen.

Die Einführung eines Qualitätsmanagementsystems ist eine strategische Entscheidung für ein Unternehmen. Wenn das Unternehmen eine verbesserte Kundenorientierung anstrebt, bietet die DIN EN ISO 9001 einen zertifizierungsfähigen Rahmen dafür.

Innerhalb der Norm 9001 bestehen die Forderungen nach ständiger Überwachung, Erhaltung und Verbesserungen im System.

Dies beinhaltet für Unternehmen, die nach DIN EN ISO 9001zertifiziert sind, die Pflicht zur Durchführung von internen Audits um ihr Qualitätsmanagementsystem auf Normkonformität zu überprüfen sowie Bewertungen des Systems auf Wirksamkeit (Managementreview).

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?